Oliver Pradetto

Oliver Pradetto

Serie Vertriebstrends 2015

„Oligopolisierung von Produktanbietern und Zwischenhändlern“

//
DAS INVESTMENT.com: Was wird 2015 die größte Herausforderung für Berater sein?

Oliver Pradetto: Berater werden von der Erkenntnis in die Umsetzung kommen müssen: Weg vom reinen Verkauf hin zu einem kaufmännisch geführten Betrieb indem von der Akquise bis  zur Abrechnung Prozesse definiert und technisch wie organisatorisch optimiert werden.

Wie werden das in diesem Jahr eingeführte LVRG und die damit verbundenen Provisionssenkungen das Maklerpool-Geschäft in 2015 verändern?

Der Konsolidierungsdruck nimmt zu. Vermittler die von der Hand in den Mund leben werden zunehmend begreifen, dass sich die Hoffnung auf Besserung endgültig zerschlägt, wenn sie weiter machen wie bisher. Versicherer werden zunehmend mehr auf Ertrag und Solidität statt auf reinen Umsatz starren. Das werden einige Vertriebe und Pools zu spüren bekommen.

Wie wird sich das Anlegerverhalten ändern?


Wir leben in unsicheren Zeiten und hohe Renditen gehören der Vergangenheit an. Für Margen um 5-6 Prozent ist der Kunde nicht mehr bereit Risiken zu tragen. Dann lieber 1-2 Prozent und dafür wenig Volatilität und hohe Sicherheit.

Was sind für Sie die drei größten Vertriebstrends 2015?

1. Wir erleben einen Trend hin zu laufenden Vergütungen statt zu Einmalprämien.
2. Vermittler diversifizieren ihre Produktwelten um unabhängiger von politischen Beschneidungen zu werden.
3. Die Oligopolisierung von Produktanbietern und Zwischenhändlern.

Mehr zum Thema