Frank Huttel

Frank Huttel

Serie Vertriebstrends 2015

„Sich mit Fonds zu beschäftigen widerspricht der deutschen Natur“

//
DAS INVESTMENT.com: Was wird 2015 die größte Herausforderung für Berater sein?

Frank Huttel: Die größte Herausforderung in 2015 wird es meines Erachtens sein, die Kunden über die neuen Risiken aufzuklären. Die Nullzinspolitik enteignet Kunden. Dennoch liegen Milliarden auf Bankkonten. Kunden müssen lernen, in dieser Phase neu über Geldanlage nachzudenken und Risiken neu einzuschätzen. Wer nicht bereit ist, einen Anteil in Aktien zu investieren, wird langfristig real Geld verlieren. Allerdings muss man die Schwankungen akzeptieren. Hier müssen Berater aufklären.

Wie werden das in diesem Jahr eingeführte LVRG und die damit verbundenen Provisionssenkungen das Maklerpool-Geschäft in 2015 verändern?

Viele Berater werden sich weiter Richtung Fondspolicen bewegen - ein nicht neuer Trend. Klassische Produkte verlieren weiter an Attraktivität. Ob Kunden, die konservative Produkte suchen, sich mit Investmentfonds beschäftigen und in diese investieren, wird man sehen. Es widerspricht eigentlich der deutschen Natur. Es wäre aber wünschenswert. Pools müssen hier auf jeden Fall Alternativen anbieten.

Stehen 2015 weitere Regulierungsmaßnahmen an?

Neben der bekannten MiFid II wird man sehen, was kommt. Die Schlagzahl in 2014 war sehr hoch und Änderungen kamen aus allen Richtungen und oftmals ohne Vorwarnung über Nacht. Das macht eine Prognose sehr schwierig. Ich hoffe nicht, dass man die Provisionsberatung zu Gunsten der Honorarberatung verbietet. Das wäre nicht zielführend.

Wie wird sich das Anlegerverhalten ändern?

Ich befürchte, dass Anleger weiter prozyklisch in die Gewinner von gestern - also hauptsächlich in die großen vermögensverwaltenden Fonds - investieren. Des Weiteren wird man weiterhin ETFs kaufen, was ich als großen Fehler erachte. Aktien wird man wohl weiter zu Unrecht meiden. Doch gerade hier liegen Chancen, wenn man etwas Abseits des Mainstream investiert.

Was sind für Sie die drei größten Vertriebstrends 2015?


Passive oder prognosefreie Produkte,  vermögensverwaltende Fonds und Fondsvermögensverwaltungen (FVV).

Mehr zum Thema
Serie Vertriebstrends 2015„Servicegebühr statt Provision“ Serie Vertriebstrends 2015„Pools mit großen Margen werden Probleme haben“ Serie Vertriebstrends 2015„Gewinn im einstelligen Millionenbereich“