Suche
Lesedauer: 2 Minuten

Klimaneutral bis 2040 Signal Iduna gründet nachhaltigen Lebensversicherer

Signal Iduna-Hauptverwaltung in Dortmund
Signal Iduna-Hauptverwaltung in Dortmund: Der Konzern hat eine neue, nachhaltige Lebensversicherung ins Leben gerufen. | Foto: Signal Iduna

Signal Iduna will nachhaltiger werden. Dafür hat die Gesellschaft einen nachhaltig ausgerichteten Lebensversicherer ins Leben gerufen, der ab dem kommenden Jahr das LV-Neugeschäft übernimmt.

Die Signal Iduna Lebensversicherung ist die erste Gesellschaft der Signal Iduna Gruppe, die sich von Anfang an in allen Geschäftsbereichen an nachhaltigen Grundsätzen ausrichtet. Damit wolle man ein „in allen Belangen klimaneutrales“ Unternehmen werden, heißt es vom Unternehmen.

„Mit unseren Investments unterstützen wir gezielt Unternehmen bei deren Transformation zur eigenen Klimaneutralität“, erklärt Ulrich Leitermann, Vorsitzender der Vorstände der Signal Iduna Gruppe. Bis 2040 will die gesamte Unternehmensgruppe klimaneutral werden. Dafür kooperiert der Konzern mit Climate Partner, einem Klimaschutz-Dienstleister für Unternehmen.

Neugeschäft für Bestandskunden möglich

Ab dem 1. Januar 2022 wird das Leben-Neugeschäft nahezu vollständig über die neue Lebensversicherungstochter gezeichnet. „Die Bestandskunden der Signal Iduna Lebensversicherung a.G. erhalten weiterhin alle zugesagten Leistungen und den vollen Service von den vertrauten Ansprechpartnern“, versichert die Gesellschaft. Auch Neugeschäft sei für sie weiterhin möglich. So können sie beispielsweise Dynamiken und sonstige Erhöhungen vornehmen und Riester-Zulagen den Bestandsverträgen zuschreiben lassen.

Mehr zum Thema