RedaktionLesedauer: 1 Minute

Single-Sign-on-Verfahren Easy-Login-Portal startet mit Vollbetrieb

Versicherungsmaklerin am Laptop
Versicherungsmaklerin am Laptop: Das Easy-Login-Portal soll die Arbeit von Versicherungsmaklern erleichtern | Foto: Imago / Westend61

Nach einer erfolgreichen Pilotphase, die Ende Juni beendet wurde, hat das Single-Sign-On-Portal www.easy-login.de den Vollbetrieb aufgenommen und ist für alle rund 22.000 aktiven Nutzeraccounts erreichbar. Diese sollen nach und nach auf das Login-Verfahren TGIC mobile TAN des Dienstleisters GDV Dienstleistungs-GmbH umgestellt werden.

Die Allianz, Stuttgarter, Nürnberger, Provinzial Nordwest und Versicherungskammer Maklermanagement, hatten sich bereits im ersten Halbjahr für eine Anbindung entschieden. Mittlerweile konnten auch die Alte Leipziger/Hallesche, die Provinzial Rheinland, die SV Sparkassen Versicherung sowie die Öffentliche Braunschweig hinzugewonnen werden, berichtet Easy Login, eine 100-prozentige Tochter des Trägervereins Single Sign-On.

Zudem meldet Easy Login die Anbindung von weiteren Versicherern an die Software Easy Client: Nachdem die Extranets der neuen Versicherer im Easy Client erreichbar seien, werde mit dem neuesten Update auch die digitale Post von vier Versicherern über die Software bereitgestellt.

Dadurch könnten Makler mit wenigen Klicks ihre digitale Post von Advigon, Dialog Versicherung, Hanse Merkur und Nürnberger Versicherung abrufen, teilt das Unternehmen mit.

Easy Login hat seit 2010 ein Single Sign-On-Verfahren entwickelt, das als Schlüssel zur sicheren digitalen Kommunikation zwischen Maklern, Softwareanbietern und Produktgebern der Versicherungs- und Finanzwirtschaft genutzt wird. Dabei setzt das Bipro-Mitglied auf standardisierte Schnittstellen der Organisation.

 

Tipps der Redaktion
World Insurtech Report 2020Mehr Digitalisierung, mehr Kooperationen
StudieWas erwartet Versicherer und Vermittler 2030?
Datenaustausch im Versicherungsvertrieb„Derzeitiger Flickenteppich muss überwunden werden“
Mehr zum Thema