Lesedauer: 1 Minute

Sinkende Renditen in deutschen Immobilienportfolios

Quelle: istock
Quelle: istock
Für die Berechnung des DIX analysierte IPD 2009 insgesamt 61 Immobilienportfolios mit 4.2220 Objekten und einem Gesamtwert von rund 45 Milliarden Euro, die eine Rendite von durchschnittlich 2,5 Prozent erzielten – 80 Basispunkte weniger als im Vorjahr.

Am lukrativsten waren laut IPD die Wohnportfolios: Für diese Immobilien ermittelte das Unternehmen einen Total Return von 5,3 Prozent – 90 Basispunkte mehr als 2008. Für Büroimmobilien weist der DIX einen Total Return von zwei Prozent aus, im Vorjahr lag der Wert noch bei 2,9 Prozent. Die größten Einbußen gab es bei den  Handelsimmobilien. Mit ihnen wurden dagegen lediglich 2,6 Prozent Gesamtrendite erwirtschaftet, 190 Basispunkte weniger als im Vorjahr.
Aus Sicht von Daniel Piazolo präsentiert sich der deutsche Immobilienmarkt dennoch stabil und vergleichsweise unbeeindruckt von der weltweiten Wirtschaftskrise: „Die Korrekturen fielen mild aus, denn es gab insgesamt nur leichte Wertrückgänge“, so der IPD-Geschäftsführer.
Tipps der Redaktion
Investoren fahren auf deutschen Immobilienmarkt ab
Trübe Aussichten für den deutschen Büromarkt
Großinvestoren mögen Wohnimmobilien
Mehr zum Thema