Beleuchtetes Logo an der Ex-Firmenzentrale von S&K. Foto: Getty Images

Beleuchtetes Logo an der Ex-Firmenzentrale von S&K. Foto: Getty Images

S&K-Prozess

Jonas Köller lästert vor Gericht über Polizeibeamte

//
Im Gerichtsprozess um mutmaßlich illegale Geschäfte des Frankfurter Finanzdienstleisters S&K versucht Ex-Geschäftsführer Jonas Köller nach einem Bericht der Frankfurter Neuen Presse beharrlich, das Gericht von seiner Unschuld zu überzeugen.

Die Immobiliendeals der Firma seien redlich und sehr renditeträchtig gewesen, so Köller vor Gericht. Demgegenüber warf der Ex-S&K-Chef den ermittelnden Polizeibeamten in dem Fall juristische Unkenntnis vor.

Die Anklage wirft dem Management des Unternehmens vor, Anleger bewusst betrogen und ihnen Verluste von mindestens 240 Millionen Euro beschert zu haben.