S&K-Skandal: Zwei weitere Gesellschaften sind pleite

//
Nach der FIHM Fonds und Immobilien Holding München, der Hamburger United Investors Gruppe und dem Emissionshaus Deutsche Capital Management melden nun auch die Asset Trust und das Deutsche Sachwert Emissionshaus Insolvenz an. Das berichtet  das „Manager Magazin online“ unter Berufung auf das Amtsgericht Regensburg (Aktenzeichen 2 IN 196/13 und 2 IN 197/13).

Beide Firmen fungierten für S&K als wichtige Geldbeschaffer. Die Asset Trust kaufte Lebensversicherungs- und Bausparverträge auf, kündigte sie und steckte das eingenommene Geld in S&K-Produkte. Das Deutsche Sachwert Emissionshaus bot verschiedene Beteiligungsvarianten an den Immobiliengeschäften von S&K an.


Hintergrundinfo: S&K Intelligente Immobilien Investments – so lautet der volle Name der Frankfurter Unternehmensgruppe. Zusammen mit Geschäftspartnern bot das Unternehmen geschlossene Immobilienfonds mit attraktiven Ertragsprognosen an. So stellte es Anlegern des Deutschen S&K Sachwerte Nr. 2 eine Rendite von 12 Prozent jährlich in Aussicht.

Mehr zum Thema
Folge des S&K-Skandals? FIHM meldet Insolvenz
Klageflut oder Drohgebärden? Rechtsanwälte über Folgen des S&K-Skandals für Vermittler
Verdacht auf Schneeballsystem: 130 Durchsuchungen bei S&K
nach oben