Skandia holt Vermögensverwalter ins Altersvorsorge-Portfolio

Skandia holt Vermögensverwalter ins Altersvorsorge-Portfolio

//
„Wir bieten bislang vier aktiv gemanagte Portfolios an, die von unseren Kunden sehr häufig angewählt werden. Wir sehen aber auch einen Bedarf nach passiv gemanagten Fondsstrategien“, sagt Heiko Reddmann, Vertriebsdirektor der Skandia. „Deshalb ergänzen wir unsere Fondspalette und ermöglichen es unseren Kunden, auch das vermögensverwaltende IVIF-Portfolio anzuwählen.“

Im IVIF-Portfolio sind sechs führende vermögensverwaltende Fondsboutiquen mit je einem ausgewählten Fonds vertreten: Ethna Aktiv E, HWB Portfolio Plus R, M&W Privat, NV Strategie Quattro Plus, Lux-Topic Aktien Europa und Smart-Invest Helios AR. Die Fonds sind im Portfolio annähernd gleich gewichtet.

„Jede der sechs Fondsgesellschaften hat einen individuellen Ansatz – das bedeutet mehr Stabilität. Gleichzeitig erhöhen sich die Renditechancen, da unterschiedlich ausgerichtete Fonds von verschiedenen Wertentwicklungen profitieren können“, so Jürgen Dumschat, Sprecher des IVIF.

Die Skandia Fondsrente ist eine fondsgebundene Rentenversicherung zur privaten Altersvorsorge mit laufender Beitragszahlung ab 35 Euro monatlich. Dabei kann der Kunde aus über 140 qualitätsgeprüften Investmentfonds bis zu zehn für seine Police wählen.

Mehr zum Thema
Urteil zu EinkommensteuerWer seine Rente aufschiebt, zahlt mehr Steuern Vermittler trotzen Corona-KriseGewinn um knapp 5.000 Euro gestiegen 3 Versicherer und MaklerpoolDie innovativsten Unternehmen der Versicherungsbranche