Fondsmanager Arnoud Krom

Fondsmanager Arnoud Krom

Small Caps: Delta Lloyd-Fonds sucht „Hidden Champions“

Der Delta Lloyd L European Participation baut auf zwei niederländische Fonds auf, den Delta Lloyd Europees Deelnemingen Fonds und den Delta Deelnemingen Fonds. Letzterer hat seit seiner Auflegung im August 2000 eine durchschnittliche Jahresperformance von 10 Prozent erzielt, während der MSCI Europe Small Cap im gleichen Zeitraum eine negative Entwicklung von minus 0,2 Prozent verzeichnete. Das wichtigste Auswahlkriterium ist eine starke Unterbewertung der Aktie, in Verbindung mit hohen Dividendenerträgen. Bei der Titelauswahl legen die vier Fondsmanager – Alex Otto, Jack Jonk, Angus Steel, und Arnoud Krom – ihr Augenmerk besonders auf unterbewerteten Firmen und die sogenannten „Hidden Champions“, die eine starke Marktposition in ihrem Segment oder ihrer Nische haben. „Zudem sollte sich das Management deutlich in das Unternehmen einbringen und sich auf die Weiterentwicklung der Bereiche fokussieren, in denen das Unternehmen seinen Kunden echten Mehrwert bieten kann“, so Delta Lloyd. Auch die Frage, ob die Kernkompetenzen des Unternehmens in verwandte Geschäftsfelder oder andere Länder übertragen werden können, fließt in die Bewertung ein. Das Portfolio des Delta Lloyd L European Participation Fund setzt sich aus Firmen der beiden Deelnemingen Fonds zusammen. Der Anteil niederländischer Unternehmen bleibt dabei auf maximal 25 Prozent begrenzt. Insgesamt können nicht mehr als 35 Unternehmen ins Portfolio des 22,3 Millionen Euro schweren Fonds aufgenommen werden.

Mehr zum Thema
Delta Lloyd-Geschäftsführer wechselt zu Fortis Delta Lloyd führt Tele-Claiming bei Berufsunfähigkeit ein