Smith & Williamson European Growth

Ehemaliger M&G-Manager Worthington übernimmt Mini-Fonds

Der Investmentberater Smith & Williamson hat den ehemaligen M&G-Manager Giles Worthington eingestellt, berichtet das Internetportal Fundweb. Demnach soll er den 28,8 Millionen Euro kleinen European Growth übernehmen. Seit dem Abgang von Mark Pignatelli Ende 2013 hatte Michael Pascall den Fonds vorübergehend gemanagt. Aber auch er hat das Unternehmen nun verlassen.

Worthington kommt von der Fondsgesellschaft Rivercrest Capital, wo er die vergangenen drei Jahre den European Equity Alpha verantwortete. Vor seiner Zeit bei Rivercrest arbeitete er elf Jahre bei M&G Investments. Hier managte er den European Smaller Companies Fonds und war zuletzt auch als Chef für europäische Aktien tätig.

Mehr zum Thema
Nach vier Jahren SelbstständigkeitFilip Weintraub kehrt zu Skagen zurück Ein Jahr in HamburgEx-Argentos-Chef verlässt Berenberg