Lesedauer: 2 Minuten

Checkliste Wie sich Unternehmen auf die nächste Flutkatastrophe vorbereiten

Lagerhalle unter Wasser
Lagerhalle unter Wasser: Wichtige Anlagen sollten früh in Sicherheit gebracht werden. | Foto: FourOaks / Getty Images

Auch Unternehmen müssen sich der steigenden Wahrscheinlichkeit von extremen Wetterereignissen stellen, sagt Allianz Global Corporate & Specialty (AGCS). Um sich auf derartige Naturereignisse vorzubereiten, bietet der Spezialversicherer jetzt eine Checkliste für Unternehmen.

Die Flutkatastrophe in Teilen Westdeutschland stellt auch für Unternehmen außerhalb ausgewiesener Hochwassergebiete neue Anforderungen an die Risikovorsorge. „Das Schadenbild zeigt, dass auch Unternehmen außerhalb größerer Gefahrenzonen, aber in der Nähe von kleinen Flüssen oder gar Bächen von massiven Überschwemmungen betroffen sein können“, sagt Thomas Heintz, Risiko-Ingenieur bei AGCS. „Die aktuellen Ereignisse zeigen, wie wichtig es zudem ist, sich im Vorfeld bereits über eine Betriebsfortführungsplanung Gedanken zu machen.“ 

Ein Plan zum Neustart des Betriebs gehört dazu

In diesem sollten Unternehmer und Verantwortliche notwendige Zuständigkeiten aufführen und Listen zu Schadensanierern und den wichtigsten Maschinen-Herstellern hinterlegen. Auch Kontaktdaten der Versorger und Technik-Unternehmen sollte der Plan enthalten. Insbesondere sollten sich Firmenlenker Gedanken dazu machen, wie sie im Notfall wichtige Güter, Anlagen oder Unterlagen schnell in höhere Orte verlagern können. Auch temporäre Ausweichmöglichkeiten für die Produktion sollten sie berücksichtigen.

Nach dem Hochwasser bleibt die Gefahr hoch

„Eine Überschwemmung ist immer eine außergewöhnliche Situation, die mit erhöhten Gefahren bei der erneuten Inbetriebnahme einhergeht“, sagt Heintz. Die Experten vor Ort sollten vor allem elektrische Anlagen vor dem Zuschalten untersuchen und bei Bedarf instand setzen, um Kurzschlüsse und in der Folge Brände zu verhindern.

>> Die Checkliste von AGCS können Sie hier herunterladen.

Mehr zum Thema
Zielgruppe Haus- und GrundstückseigentümerGute Haftpflicht wichtige Ergänzung zur Gebäudeversicherung
Aus persönlichen GründenHaftpflichtkasse verliert Vorstandsmitglied
Clubhouse-Talk mit Franklin TempletonZwischen Sozialismus und Elend – Die Bundestagswahl und Altersvorsorge