Sarah Steiner (Redakteurin)Lesedauer: 5 Minuten

Performance-Plus trotz Corona So stehen offene Immobilienfonds derzeit da

Seite 3 / 3

Bei Wohngebäuden ist die Fluktuation Meyer zufolge aufgrund staatlicher Hilfen wie Kurzarbeitergeld niedrig. Der Markt sei außerordentlich resistent gegenüber der Pandemie. Einnahmen und Wert der Fondsobjekte hätten sich in den vergan­genen Monaten stabil gezeigt. Mietausfälle gebe es so gut wie gar nicht und Rückstän­de seien im Vergleich zum Vorjahr sogar leicht gesunken. Besonders interessant als Investmentobjekte seien Neubauten, die von öffentlicher Hand gefördert werden. „Sie machen Cashflows sicher und stabil und haben gegenüber Fremdfinanzierung über Förderdarlehen eindeutig Vorteile“,...

Bitte registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um diesen Artikel lesen zu können.

Dieser Artikel richtet sich ausschließlich an professionelle Investoren. Bitte melden Sie sich daher einmal kurz an und machen einige berufliche Angaben. Geht ganz schnell und ist selbstverständlich kostenlos.

Mehr zum Thema
Immobilienexperte im Gespräch„Bürobedarf kann um 10 Prozent sinken“ Corona am BüromarktSo kommen offene Immobilienfonds durch die Krise Neues Gesetz in DeutschlandOffene Immobilienfonds sollen flexibler werden