Suche
Lesedauer: 1 Minute

Im dritten Quartal 2021 So steht es um das Geschäft mit Riester-Verträgen

Frau schaut in die Ferne
Frau schaut in die Ferne: Eine steigende Zahl von Menschen sucht Alternativen zur Riester-Rente. | Foto: Pexels / Anastasia Shuraeva

Die Zahl der staatlich geförderten privaten Altersvorsorge-Verträge sank im dritten Quartal 2021 netto um mehr als 70.000 auf rund 16,2 Millionen. Dies zeigen aktuelle Zahlen des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. Erneut war bei allen vier Riester-Varianten ein Rückgang zu verzeichnen.

Die Zahl der Riester-Policen sank um 21.000 auf 10,6 Millionen. Wohn-Riester schrumpfte um 27.000 auf 1,7 Millionen Kontrakte, Banksparpläne um 10.000 auf 568.000. Und schließlich fiel auch die Zahl der Investmentfonds-Sparpläne auf 3,3 Millionen.

Tipps der Redaktion
Foto: Wie der Koalitionsvertrag in der Finanzbranche ankommt
Pläne der AmpelparteienWie der Koalitionsvertrag in der Finanzbranche ankommt
Foto: Ampelkoalition soll bei privater Altersvorsorge nachbessern
Kritik der VerbraucherzentralenAmpelkoalition soll bei privater Altersvorsorge nachbessern
Foto: So viel verwaltet die Fondsbranche für die Altersvorsorge
1.770 Milliarden EuroSo viel verwaltet die Fondsbranche für die Altersvorsorge
Mehr zum Thema