Suche

Preise im Norden und Osten So viel kosten Immobilien in Berlin, Dresden, Hamburg und Hannover

Berlin

Berlin | © imago images / Achille Abboud
Ausschnitt des Doms und Fernsehturms vor einer historischen Laterne in Berlin | Foto: imago images / Achille Abboud
Dr. Klein

Im Schnitt 5.340 Euro pro Quadratmeter zahlen Wohnungskäufer in der Metropolregion Berlin, hat man bei Dr. Klein gemessen. Die Summe ist der Durchschnittspreis des letzten Jahresquartals 2021. Damit ist der Quadratmeterpreis gegenüber dem Vorquartal noch einmal um 200 angestiegen. Der Medianpreis, also der Wert, der rechnerisch in der Mitte läge, wenn genau die Hälfte der Angebote teurer und die andere Hälfte günstiger sind, liegt etwas darunter – bei 3.875 Euro je Quadratmeter.

Rund 19 Prozent mehr für ein Eigenheim in Dresden und Umland, stolze 5.440 Euro pro Quadratmeter in Hamburg und 3.875 Euro für den Quadratmeter Haus in der Metropolregion Berlin: Im Norden und Osten Deutschlands sind die Preise für Neubauten in die Höhe geschossen – und das auch noch in letzter Zeit. Beim Immobilienfinanzierungsspezialisten Dr. Klein hat man sich die schwindelerregenden Preise der vier Metropolregionen Berlin, Hamburg, Hannover und Dresden im letzten Quartal 2021 angesehen und mit Werten aus dem Vorjahr verglichen.

Die Ergebnisse finden Sie in unserer Bilderstrecke.

Neu in der Mediathek
nach oben