Lesedauer: 1 Minute

Check24-Studie So viele Versicherte wollen Kfz-Versicherung wechseln

Parkendes Auto
Parkendes Auto: Knapp die Hälfte der Menschen, die ihre Kfz-Versicherung für zu teuer halten, denkt über einen Wechsel noch in diesem Jahr nach. | Foto: Pexels

38 Prozent der Haushaltsentscheider und Mitentscheider in Sachen Kfz-Versicherung finden ihre Versicherung zu teuer. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Yougov-Umfrage im Auftrag des Vergleichsportals Check24unter mehr als 2.000 Personen. Rund jeder zweite Unzufriedene (47 Prozent) denkt in diesem Jahr über einen Versicherungswechsel nach.

Nach den Gründen für den beabsichtigten Kfz-Versicherungswechsel befragt, geben 77 Prozent an, Geld sparen zu wollen. 23 Prozent möchten bessere Vertragsleistungen und 15 Prozent geben an, mit der aktuellen Versicherung, zum Beispiel dem Service, unzufrieden zu sein.

Vergleichsportal vor Versicherungsmakler

Auf die Frage „Was glauben Sie, wie finden Sie die besten Versicherungsangebote?“ haben 58 Prozent der Befragten mit „Über Vergleichsportale im Internet“ geantwortet. 27 Prozent glauben, direkt bei der Versicherung die besten Angebote zu finden, weitere 20 Prozent über einen Versicherungsmakler.

Auch wenn es um den tatsächlichen Abschluss der Kfz-Versicherung geht, stehen Vergleichsportale für Befragte an erster Stelle. 55 Prozent ziehen den Wechsel über ein Vergleichsportal in Betracht. Zum Vergleich: Direkt bei der Versicherung würden nur 38 Prozent abschließen, 22 Prozent beim klassischen Makler.

Mehr zum Thema