iPhone und Entwicklungen, die das Apple-Produkt vor 10 Jahren angestoßen hat. Was diese Grafiken abbilden, erfahren Sie in unserer Chart-Strecke Foto: Getty Images

Software-Vertrieb, Arbeit und Kaugummis

10 Jahre iPhone: Die Apple-Revolution in 10 Charts

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Externe Inhalte anpassen

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt, der unseren Artikel ergänzt. Sie können sich die externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen. Die eingebundene externe Seite setzt, wenn Sie den Inhalt einblenden, selbstständig Cookies, worauf wir keinen Einfluss haben.

Externen Inhalt einmal anzeigen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt und Cookies von diesen Drittplattformen gesetzt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

  1. Internet 

Ein „revolutionäres Handy“, das „atemberaubende Möglichkeiten der Internet-Kommunikation“ bietet - so beschrieb der mittlerweile verstorbene Apple-Chef Steve Jobs den ersten iPhone. Auch Nachfolge-Modelle von Samsung & Co. ließen nicht lange auf sich warten. Das Ergebnis: In den vergangenen zehn Jahren nahm der mobile Datenverbrauch explosionsartig zu.

Mehr zum Thema
„Teilweise irrationale Bewertungen“„Keine generelle Blase bei Tech-Aktien zu erkennen“ Wachtendorf-KolumneIch kaufe jetzt Apple, Amazon und Google, weil … Apple-AktieBuffett wettet auf Billionen-Bewertung