George Soros

George Soros

Soros zockt nicht mehr für Andere

//
Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet, wird Soros seinen Kunden bis zum Jahresende ihre Einlagen in Höhe von rund 1 Milliarde US-Dollar auszahlen. Die Agentur beruft sich auf ein Schreiben, den die Soros' Söhne Jonathan und Robert an die Investoren von Soros Fund Management geschickt haben. Darin erklären sie, dass die Familie sich künftig ausschließlich auf die Verwaltung ihres eigenen Vermögens von rund 24,5 Milliarden Dollar konzentrieren werde.

Als Begründung nannten die Söhne des 81-Jährigen die verschärften Richtlinien für Hedge-Fonds in den USA, die 2012 in Kraft treten. Demnach müssen sich bis März 2012 alle Fondsgesellschaften, die mehr als 150 Millionen Dollar an Kundengeldern verwalten, bei der US-Börsenaufsicht SEC registrieren.