Lesedauer: 1 Minute

Soziales Netzwerk als Beratungsalternative Moneymeets baut Versicherungsgeschäft aus

Die Onlineplattform Moneymeets.com erweitert ihr Angebot - künftig sollen sich Kunden auf dem Portal über Versicherungen und die damit zusammen hängenden Provisionen informieren können. Der Hintergrund: Eine Umfrage des Anbieters ergab, vier von fünf Deutschen wissen nicht, wie viel Provision Vermittler für den Abschluss einer Versicherungspolice erhalten. Die Plattform will das ändern, Kunden sollen unverbindlich und kostenlos Informationen über versteckte Kosten bekommen.

Moneymeets.com versteht sich nicht als Produktanbieter oder Vertrieb. Das Unternehmen will ein soziales Netzwerk für Finanzthemen und eine unabhängige Handelsplattform für Finanzprodukte sein. Mitglieder sollen sich über Anlagestrategien austauschen und Wissen weitergeben können, der Marktplatz soll den Handel sowie die Verwaltung der Produkte vereinfachen.  Ziel sei es: Eine alternative zur Bankberatung zu bieten und mehr Transparenz in den Vertrieb zu bringen. Provisionen, Aufschläge und Vergütungen der Finanzprodukte aller Anbieter sollen vergleichbar sein. Die Plattform startete 2012 mit Investmentfonds.
Tipps der Redaktion
Soziales Netzwerk für Finanzen gestartet
Mehr zum Thema