Der aktuelle comdirect Spar- und Anlageindex steht bei 95,7 Punkten.

Der aktuelle comdirect Spar- und Anlageindex steht bei 95,7 Punkten.

Spar- und Anlageindex

Spardisziplin im November leicht angestiegen

//
Auch wenn die Konsumfreude noch immer überwiegt: Im November drosselten die Deutschen ihre Ausgaben ein wenig und legten im Vergleich zum Vormonat wieder etwas mehr zurück. Das zeigt der aktuelle comdirect Spar- und Anlageindex, der im Vergleich zum Vormonat einen Sprung von drei Zählern nach oben auf 95,7 Punkte machte.

Durchschnittlich sparte jeder Bundesbürger vier Euro mehr als im Vormonat. Doch angesichts des bevorstehenden Weihnachtsfestes legten die Deutschen ihr Geld nicht langfristig an, sondern blieben lieber liquide und parkten ihre Ersparnisse auf dem Girokonto (59 Prozent) oder verwahrten es in Form von Bargeld (31 Prozent).

Von den Befragten zwischen 18 und 29 Jahren bewahrten sogar 41 Prozent ihre Ersparnisse griffbereit zuhause auf. Im Dezember dürfte die Konsumfreude jedoch wieder stärker ansteigen: Für diesen Monat plant die Bundesbevölkerung durchschnittlich ein Fünftel (20 Prozent) weniger zu sparen als im November, und das trotz Weihnachtsgeld und Bonuszahlungen.



Hintergrund zum comdirect Spar- und Anlageindex

Der comdirect Spar- und Anlageindex erscheint monatlich und gibt Aufschluss darüber, ob Privatpersonen in Deutschland tendenziell eher sparen oder konsumieren. Der Index basiert auf einer repräsentativen Befragung von 1.600 Bundesbürgern, die vom Marktforschungsinstitut Toluna durchgeführt wird. Er spiegelt das Verhalten der Privatpersonen mit Blick auf ihre Anlagen und Ausgaben wider – und damit ihre Sparneigung.

Mehr zum Thema
HypoportErster Fintech in den S-Dax aufgenommen VV-Lösungen mit der Hamburger VermögenWie Vermittler sinnvoll mit Vermögensverwaltern kooperieren ETP-Awards 2015Das sind die besten ETF-Anbieter des Jahres