Sparinvest wird sportlich

Fondsgesellschaft löst Versicherung ab: Ab Januar tragen die Bundesliga-Handballer der SG Flensburg-Handewitt nicht mehr das Provinzial-Logo auf der Brust, sondern das der Fondsgesellschaft Sparinvest. Die Dänen sind neuer Hauptsponsor des derzeitigen Tabellenführers, der sechs dänische Spieler im Kader hat. Der Vertrag läuft über mindestens 3,5 Jahre. 

Wie viel Geld fließt, ist geheim. Laut dem Online-Portal des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlags Shz.de wird das vorherige Engagement der Provinzial auf 250.000 Euro pro Saison geschätzt. „Geraunte“ eine Million Euro pro Saison von Sparinvest „dementierte SG-Geschäftsführer Fynn Holpert nur zögerlich“, heißt es bei Shz.de. Der Vertrag soll Holpert zufolge stark leistungsbezogen sein und neue Dimensionen aufstoßen.

Mehr zum Thema