Sprecher der Krisenbank Monte dei Paschi tot

Wie "Il Sole 24 Ore" berichtet, ist der Sprecher der Skandalbank Monte dei Paschi tot unter einem Fenster der Bank gefunden worden. Die Behörden gehen von einem Selbstmord aus: Der 51-Jährige soll einen Zettel mit der Nachricht "Ich habe Mist gebaut" hinterlassen haben.

Hintergrund der Tat könnten die seit einigen Wochen laufenden Ermittlungen wegen Korruptions- und Betrugsverdacht gegen Monte dei Paschi sein. So sollen die Ermittler auch die Wohnung und das Büro des Sprechers durchsucht haben. Er selbst wurde zwar laut Medienberichten zwar nicht beschuldigt. Allerdings wird gegen seinen jahrelangen Förderer und früheren Verwaltungsratschef, Giuseppe Mussari, ermittelt

Mehr zum Thema