Randolph Kempcke, Spudy & Co.

Randolph Kempcke, Spudy & Co.

Spudy & Co. erweitert Geschäftsführung

Der 46-Jährige Kempcke war zuvor bei UBS Sauerborn verantwortlicher Partner für Norddeutschland. Er wechselte zum 1. Januar 2010 zu Spudy & Co, wo er in
seiner neuen Funktion gemeinsam mit dem bislang alleinigen geschäftsführenden Gesellschafter und Firmengründer, Jens Spudy (47), die weitere Expansion von Spudy & Co. Family Office vorantreiben soll.

Kempcke sieht den Wechsel als Chance, „mit Spudy & Co. einen großen, unabhängigen Berater für komplexe Vermögen aufzubauen, in einer Phase, in der andere Anbieter eher die Anlehnung an große Finanzkonzerne suchen.“ Mit Kempcke wechselten René Tödter (42) und Philipp Lennertz (31) von UBS Sauerborn zu Spudy & Co.

Die Spudy & Co. Family Office betreut nach Unternehmensangaben derzeit rund 3,5 Milliarden Euro für private Mandanten und institutionelle Investoren. 35 Mitarbeiter sind in den Bereichen Vermögenscontrolling, Vermögensverwaltung, Anlageberatung und weiteren Family-Office-Dienstleistungen beschäftigt.

Mehr zum Thema
Stifter in Not: Stiftungsinitiatoren ändern Asset Allocation Jens Spudy: „Die Klientel eines Family Offices ist sehr anspruchsvoll“