Staatsanleihen im Anlageuniversum PGIM schickt Schwellenländer-Fonds ins Rennen

Blick auf die brasilianische Küstenmetropole Rio de Janeiro im Schwellenland Brasilien. | © Getty Images

Blick auf die brasilianische Küstenmetropole Rio de Janeiro im Schwellenland Brasilien. Foto: Getty Images

Die US-amerikanische Fondsgesellschaft PGIM hat einen weiteren Rentenfonds aufgelegt. Mit dem am 26. März 2019 lancierten Emerging-Market-Total-Return-Bond-Fonds erweitert das Investmenthaus seine Plattform für Ucits-Fonds. Das jüngste Anlagevehikel ging mit einem Startkapital von 25 Millionen US-Dollar ins Rennen und soll private und institutionelle Investoren ansprechen, die in Schwellenländeranleihen (Emerging Market Debt) investieren wollen. Das Emerging-Markets-Debt-Team von PGIM Fixed Income verwaltet den Fonds, der in Großbritannien, Deutschland, der Schweiz sowie Österreich zugelassen ist.

Das Anlagekonzept des neuen PGIM-Rentenfonds sieht so aus: Das Management soll die erfolgreichsten Ansätze des Teams für Schwellenländer in den Bereichen Staatsanleihen und Quasi-Staatsanleihen, Unternehmens- und lokalen Anleihen, Währungen und Volatilität vereinen. Bei einer Total-Return-Strategie werden die Ertragsbausteine eines Anleihenportfolios typischerweise einzeln ausgeschöpft werden, sodass der Gesamtertrag letztlich aus verschiedenen Quellen gespeist wird.

Emerging-Markets-Anleihen bieten nach Einschätzung von Kimberly LaPointe, Leiterin (Head) von PGIM Investments International, Investoren Diversifikationsvorteile und die Möglichkeit, durch Investitionen in verschiedenen Ländern, Währungen und Krediten eine interessante Gesamtrendite zu erzielen. Die Manager des Fonds verwenden einen Relative-Value-Ansatz. Mit seiner Hilfe wollen die Verantwortlichen Marktineffizienzen und Alpha-Möglichkeiten innerhalb der Märkte aufspüren.

Die verantwortliche Portfoliomanagerin des neuen Fonds ist Cathy Hepworth, sie ist zugleich Co-Leiterin (Co-Head) des Emerging-Market-Debt-Teams bei PGIM Fixed Income. Insgesamt verwaltet das EMD-Team von PGIM derzeit ein Vermögen von 37 Milliarden US-Dollar (Stand: 31. März 2019). 

Der neue Emerging-Market-Total-Return-Bond-Fonds ist in mehreren Anlageklassen und Währungen erhältlich. Basiswährung des Fonds ist US-Dollar. Für die Verwaltung der Anlageklassen in Euro verlangt PGIM Gebühren von bis zu 1,5 Prozent des Nettoinventarwerts (Net Asset Value, NAV).