Standard Life bringt Europa-Nebenwertefonds

//
Die britische Fondsgesellschaft Standard Life Investments legt einen neuen Europa-Aktienfonds auf: Der European Smaller Companies (ISIN: LU 030 663 241 4) investiert in die Leichtgewichte an den Börsen in 16 Ländern Europas. Das Anlageuniversum des Fonds besteht aus mehr als 1.350 Unternehmen. Hieraus wählt Fondsmanager Ken Nicholson 40 bis 60 Titel aus. Nicholson hat bei seiner Portfoliozusammenstellung keine übergeordneten Vorgaben zu beachten. Stattdessen richtet er sich nur nach den Fundamentaldaten der Unternehmen. Sie werden sowohl quantitativ als auch qualitativ analysiert. So will Nicholson den Marktdurchschnitt möglichst deutlich schlagen. Standard Life Investments erwartet die Vertriebszulassung für den European Smaller Companies in sechs bis acht Wochen. Der Ausgabeaufschlag des Fonds beträgt bis zu 5 Prozent. Die jährliche Verwaltungsgebühr liegt bei 1,6 P

Mehr zum Thema