Sven Enger

Sven Enger

Standard Life: Deutschland-Chef geht

Standard Life meldet den Weggang des Deutschland-Chefs Sven Enger. Enger verlasse das Unternehmen „mit sofortiger Wirkung“, so der Versicherer in einer Mitteilung. Zu den Gründen für das überstürzte Ausscheiden des Geschäftsführers wollte sich die Versicherungsgesellschaft auf Nachfrage von DAS INVESTMENT.com nicht äußern.

Bis ein Nachfolger für Enger gefunden ist, übernimmt Richard Stevenson interimsweise die Leitung der deutschen Niederlassung von Standard Life. Stevenson leitet das britische und europäische Team für strategische Partnerschaften.  

Enger trat Standard Life im August 2011 als Geschäftsführer für die deutsche Niederlassung bei. Davor war er als Vorstandsvorsitzender für die Bereiche Strategie, Personal und den Aufbau der Insurance Business School von Liberty Hill, einem Hamburger Dienstleister für unabhängige Versicherungs- und Finanzmakler, verantwortlich.

Mehr zum Thema
Organ- oder Manager-HaftpflichtVersicherer VOV will neue Zielgruppen erreichen Axa-Studie zum WeltfrauentagCorona-Krise macht Frauen psychisch mehr zu schaffen Vergütungen für AzubisSo schneiden Finanz-Jobs im Vergleich ab