Startschuss für Absolute-Return-Anleihefonds in Deutschland

Die Fondsgesellschaft der Schweizer Kantonalbanken, Swisscanto, darf den Swisscanto LU Bond Invest Global Absolute Return H nun auch in Deutschland vertreiben.

Das Management will mit dem Fonds unabhängig vom Zins- und Marktumfeld Gewinne einfahren. Hierzu stellt es ein bunt gemischtes Portfolio mit Anleihen verschiedener Laufzeiten, Bonitäten, Ländern und Währungen sowie Derivaten zusammen. Die Kreditanalyse ist dabei das wichtigste Auswahlkriterium. Unterm Strich soll das Team eine angemessene Rendite erreichen.

Die neutrale Zinsduration des Portfolios liegt bei zwei Jahren. Sollten die Zinsen steigen, kann das Team das durch eine Duration unter Null nutzen und Gewinne erzielen. Auch an Währungsschwankungen kann das Management in begrenztem Rahmen teilhaben.

Der Fonds wurde bereits 2006 aufgelegt. Seither liegt die durchschnittliche Performance nach Kosten bei knapp 3 Prozent jährlich.

Privatanleger in Deutschland haben mit der neuen Zulassung die Möglichkeit den Fonds als ausschüttende und thesaurierende Anlageklasse in Euro (ISIN: LU0957586737 und LU0957586810) und Schweizer Franken (LU0957585929 und LU0957586067) zu zeichnen. Institutionellen steht der Fonds thesaurierend ebenfalls in Euro (LU0957587115) und in Schweizer Franken (LU0957586570) zur Verfügung.

Mehr zum Thema
Swisscanto bring Hedgefonds im Ucits-Mantel auf den deutschen Markt Swisscanto: Mirko Santucci geht Swisscanto heuert UBS-Banker an