Angus Tulloch ist verantwortlicher Fondsmanager der Asia-Pacific-Fonds bei First State.

Angus Tulloch ist verantwortlicher Fondsmanager der Asia-Pacific-Fonds bei First State.

Statt Gold nur noch Silber

Darum stuft Morningstar Asien- und Schwellenmarkt-Fonds von First State herab

//
Anfang des Monats hat die Fondsgesellschaft First State Stewart ihre Gesellschaftsstruktur geändert. Die beiden Bereiche First State Stewart Asia und Stewart Investors agieren in Zukunft unabhängig voneinander. Das missfällt der Analyseagentur Morningstar, die vier First-State-Fonds jetzt von der Benotung „Gold“ auf „Silber“ herabstufte. Betroffen sind
  • First State Asia Pacific
  • First State Asia Pacific Leaders
  • First State Global Emerging Markets
  • First State Global Emerging Markets Leaders.
Erschwerte Kommunikation

Die Fonds laufen neuerdings unter dem Label Stewart Investors. Ein Problem sehen die Analysten beim Informationsfluss: Durch das Aufspalten der Teams werden die Fondsverantwortlichen in Zukunft weniger auf die Expertise der Asien-Spezialisten zurückgreifen können und auch weniger Kontakt zu den Firmen haben, vermuten die Analysten.  

Die Asien-Fonds

Allerdings bleibt das Fondsmanagement in allen Fällen erhalten oder wird sogar noch ausgebaut. Die Asia-Fonds behalten ihren verantwortlichen Manager Angus Tulloch, der ab Juli von David Gait als Co-Manager unterstützt wird.

Positiv werten die Morningstar-Analysten hier den hohen Active Share und den Investmentansatz, der auf nachhaltigen Gewinnwachstum ausgerichtet ist. Auch die Erfahrung des Management-Teams, das zukünftig noch durch John Asante aufgestockt werden soll, schlägt für sie positiv zu Buche. Auf einen längeren Zeitraum betrachtet bewerten sie die Renditen für Anleger daher trotzdem als sehr zufriedenstellend.

Die Schwellenland-Fonds

Eine ähnliche Situation sehen die Analysten bei den beiden Emerging-Markets-Fonds: Hier verantwortet Tom Prew mit Unterstützung von Jonathan Asante, die auch auf die Expertise der genannten Angus Tulloch und David Gait zurückgreifen können. Damit wähnt Morningstar das Fondsmanagement in guten Händen.

Auch der First State Global Emerging Markets und der zwischenzeitlich für Neuanleger geschlossene First State Global Emerging Markets Leaders setzten auf nachhaltiges Gewinnwachstum, klare Geschäftsmodelle, gute Unternehmensführung und hohe Corporate Governance Standards.

Von „Gold“ nach „Silber“

Alle genannten Fonds rutschen von der ersten Morningstar-Kategorie „Gold“ immerhin nur nach „Silber“, da die Ratingagentur ihnen trotz Einschränkung auch weiterhin eine überdurchschnittliche Performance zutraut.

Mehr zum Thema
Unter BeobachtungAnalysehaus Morningstar über den DWS Eurorenta Analystenempfehlung3 Mischfonds-Favoriten von Morningstar