Bafin-Chefin Elke König (Bild) soll bald Entlastung bekommen: Ein Headhunter sucht nach einem passenden Chef für die Versicherungsaufsicht.

Bafin-Chefin Elke König (Bild) soll bald Entlastung bekommen: Ein Headhunter sucht nach einem passenden Chef für die Versicherungsaufsicht.

Stellenangebot: Bafin sucht den Versicherungs-Kontrolleur

Die Personalberatung Egon Zehnder soll nach einem geeigneten Kandidaten für den Posten als Versicherungsaufsicht suchen. Wie „Financial Times Deutschland“ (FTD) berichtet, hat das Finanzministerium den Headhunter mit der Besetzung des vakanten Top-Aufsichtsposten beauftragt. Der passende Kandidat soll führungsstark sein, sich sehr gut mit der Versicherungswirtschaft auskennen, ordentlich Englisch sprechen und auch international eine gute Figur machen, zitiert das Blatt einen Insider.

Die Behörde kann sich sowohl einen Ex-Vorstand, der aufsichtsrechtlich "sauber" gearbeitet hat und seit zwei Jahren nicht mehr im Amt ist, als auch einen jüngeren Kandidat aus der zweiten Reihe gut als Chef der Versicherungsaufsicht vorstellen.

Der Posten ist seit Juni vakant. Damals wechselte Gabriele Hahn nach 17 Monaten von der Versicherungsaufsicht in die Leitung der inneren Verwaltung. Seitdem hat BaFin-Chefin Elke König zusätzlich auch die Aufsicht über die Versicherer.

Mehr zum Thema
„Denkfauler Ansatz” und „alte Keule”PKV-Verband und Beamtenbund wettern gegen Bürgerversicherung BVK-UmfrageSo kamen Versicherungsvermittler durchs Corona-Jahr 2020 RechtsschutzversicherungVorständin wechselt von Arag zu Örag