Steuerpläne verderben Geschäft mit Geldmarktfonds

//
Gerüchte über verschärfte Regeln für steueroptimierte Geldmarktfonds haben tiefe Spuren hinterlassen: Im September flossen hierzulande insgesamt 3,6 Milliarden Euro aus Geldmarktfonds ab. Das geht aus der aktuellen Absatzstatistik des Bundesverbandes Investment und Asset Management (BVI) hervor.

„Die im September aufkeimende Diskussion zum Entwurf des Jahressteuergesetzes 2009 hat dazu geführt, dass Bestandsanleger trotz der vorgesehenen Übergangsregelung verunsichert worden sind“, kommentiert BVI-Hauptgeschäftsführer Stefan Seip die Ergebnisse.

Publikumsfonds verzeichneten im Vormonat per Saldo Abflüsse von insgesamt 8 Milliarden Euro. Ein wichtiger Grund dafür dürfte die aktuell schlechte Lage an den Finanzmärkten sein. Zuflüsse gab es daher vor allem bei wertgesicherten Fonds (2,9 Milliarden Euro).

Mehr zum Thema