Stiftungen: Zufriedenheit mit Aufsichtsbehörden gestiegen

Die Aufsichtsbehörden für Stiftungen leisten eine gute Arbeit. Dies geht aus einer Befragung von über 1.200 Stiftungen hervor, die der Verband Deutscher Stiftungen durchgeführt hat. 88 Prozent der Stiftungen sind mit der Arbeit der Aufsichtsbehörden zufrieden oder sehr zufrieden. 2006 waren es 85 Prozent.

Kritisch gesehen wird die oftmals geringe Personaldecke in vielen Aufsichtsbehörden. Der Verband beklagt, dass den Behörden dadurch Zeit für Weiterbildungen und der Kommunikation mit den Stiftungen fehlt. Die besten Bewertungen erhalten die Behörden in Bayern, Hessen und Niedersachsen.

Mehr zum Thema
Stiftungen, Vermögensverwalter und die Königskinder Stiftungsfonds: Weder besser noch schlechter, nur anders Stiftungen: "Planbare Erträge bei überschaubarem Risiko - das ist vorbei"