Andreas Lindner und sein Buchtipp.<br>Quelle: Amazon

Andreas Lindner und sein Buchtipp.
Quelle: Amazon

Strandlektüre Teil 2: Volkswirtschaft fabelhaft einfach

//
Würden wir so Auto fahren, wie wir Volkswirtschaften „managen“, wären wir bestimmt schon alle tot. So könnte das Fazit aus dem Buch von Peter D. und Andrew J. Schiff „Wie eine Volkswirtschaft wächst … und warum sie abstürzt“ lauten. Die Ursache liegt wohl in der annähernd universellen Akzeptanz der Theorien von John Maynard Keynes. Im Prinzip ist Keynes etwas sehr Schlaues gelungen: Er ließ etwas Einfaches hoffnungslos komplex erscheinen. Mit dieser gängigen Lehrmeinung räumen die Autoren mittels leicht verständlicher Fabeln kräftig auf.

Warum ist das Buch lesenswert?
Weil eine Dosis ökonomischer Klarheit noch nie so nötig war wie heute. Dieses Buch ist das beste Werkzeug, um den Menschen besser zu vermitteln, wie unsere Wirtschaft tickt.

Wer sollte es lesen?
Alle. Denn Regierungen geben folgenlos Geld aus in dem Glauben, wertloses Geld könnte ein wirksames wirtschaftliches Schmiermittel sein. Die gefährlichen Folgen betreffen jeden von uns.

Autoren: Peter D. Schiff und Andrew J. Schiff
Titel: Wie eine Volkwirtschaft wächst … und warum sie abstürzt
Verlag: Börsenbuchverlag
Preis: 24,90 Euro (271 Seiten)
ISBN: 978-3-941493-75-9

Mehr zum Thema
Strandlektüre Teil 1: Lebendiges Fachwissen aus Österreich