Lesedauer: 1 Minute

Strategie-Änderung Quant-Fonds liegen zukünftig bei Edmond de Rothschild

Der Vermögensverwalter Edmond de Rothschild Asset Management integriert die quantitativen Quam-Dachfonds seiner Genfer Tochtergesellschaft „La Compagnie Benjamin de Rothschild“ (CBR) in die eigene Produktpalette. CBR verwaltet bereits Quam-Fonds mit über 3 Milliarden Euro Vermögen von institutionellen und privaten Anlegern. Das Fondsmanagement bei Rothschild leitet Mathieu Gilbert, Direktor Quantitatives Asset Management (Quam) und Overlays.

Quam-Fonds zeichnen sich durch ein möglichst kleines Risiko aus. CBR teilte dafür das Vermögen in verschiedene Anlageklassen auf, um möglichst Kursanstiege mitzunehmen und Verluste aufzufangen. Das Portfolio passt der Vermögensverwalter an die Marktlage an. Dabei soll die jährliche Volatilität 5, 10 oder 15 Prozent nicht überschreiten. Diese Zahlen kennzeichnen zugleich die Risikokategorien. Entsprechend heißen auch die Fonds: EdR Fund Quam 5 (EUR), EdR Fund Quam 10 (EUR) und EdR Fund Quam 15 (EUR). Ein vierter Fonds ist der EdR Fund Quam 10 Sustainable (EUR). Dieser wird jedoch nicht in Deutschland vertrieben.

Neben Ucits-IV-konformen Publikumsfonds verteilt sich die Anlage auf börsengehandelte Indexfonds (ETFs). In Frage kommen somit Aktien, Anleihen, Fonds und Geldmarktanlagen aus verschiedenen Regionen und Sektoren. Die Investitionsentscheidungen sind automatisch gesteuert.
Mehr zum Thema