Strategie-Chefin bei Natixis

Machtspiel am Ölmarkt

Esty Dwek ist Leiterin globale Marktstrategie bei Natixis Dynamic Solutions. | © Natixis Investment Managers

Esty Dwek ist Leiterin globale Marktstrategie bei Natixis Dynamic Solutions. Foto: Natixis Investment Managers

Am Ölmarkt ändern sich die Kräfteverhältnisse. Die USA sind inzwischen drittgrößter Produzent nach Saudi-Arabien und Russland und die Opec verliert weiter an Macht. Esty Dwek, Leiterin globale Marktstrategie bei Natixis Dynamic, ist der Meinung, dass der Ölpreis in den kommenden Jahren nicht stark steigen wird.

Die geopolitischen Spannungen im Nahen Osten haben Öl wieder in die Schlagzeilen gebracht. Die Straße von Hormuz, die einen Engpass zwischen dem Persischen Golf und dem Golf von Oman bildet, ist die wichtigste Wasserstraße der Welt für den Transport von Energie. Etwa ein Drittel des weltweit verflüssigten Erdgases und mehr als 20 Prozent des gesamten weltweiten Ölverbrauchs (rund 21 Millionen Barrel pro Tag) passieren diese Straße. Eine Eskalation der Spannungen könnte daher zu schwerwiegenden Versorgungsunterbrechungen und einem Preisanstieg führen.

Im Moment steigt der Ölpreis...

Bitte registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um Artikel aus der Reihe Denker der Wirtschaft lesen zu können.

Märkte bewegen Aktien, Zinsen, Politik. Und Menschen. Deshalb veröffentlichen wir jetzt Texte, Whitepapers, Thesenpapiere von einigen der bedeutendsten Volkswirte für Sie – gebündelt und übersichtlich. So haben Sie mit einem Blick den Überblick über die wesentlichen Entwicklungen und Einschätzungen von einigen der großen Denker und Praktiker der Wirtschaft – also deep Content. Die Rubrik heißt somit auch „Denker der Wirtschaft“. Da diese Artikel nur für Profis gedacht sind, müssen wir Sie bitten, sich einmal anzumelden und zur Plausibilitätsprüfung ein paar berufliche Angaben von sich zu machen. Geht auch ganz schnell und danach können Sie jederzeit bequem alles lesen.

Über die Autorin:

Weitere Artikel aus der Rubrik