Themen
TopThemen
Fonds
Fondsvergleich Märkte Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender
Hartwig Webersinke leitet das Institut für Vermögensverwaltung (InVV) an der Technischen Hochschule Aschaffenburg.  | © InVV

Studie des InVV Vermögensverwalter verbringen so viel Zeit mit Kunden wie nie

Das Institut für Vermögensverwaltung (InVV) hat seine jährliche Studie zu unabhängigen Vermögensverwaltern in Deutschland veröffentlicht. Die mittlerweile sechste Untersuchung unter der Leitung von Prof. Dr. Hartmut Webersinke kann einige Aussagekraft für sich beanspruchen: Geht man von deutschlandweit 400 unabhängig tätigen Vermögensverwaltern aus, bildet die Umfrage mit 154 Befragten, von denen 127 statistisch verwertbare Aussagen lieferten, knapp 32 Prozent des Marktes ab. In Summe verwalten die befragten Unternehmen ein Vermögen von rund 100 Milliarden Euro.

Insgesamt blickt die Branche ausgesprochen optimistisch in die Zukunft. Mehr als die Hälfte der Finanzexperten erwartet, dass die Geschäfte 2019/20 „gut“ oder „sehr gut“ laufen werden, der Rest rechnet mit solidem Wachstum. Zum Vergleich: Im Vorjahr (verlinken) hatten nur rund 40 Prozent der Befragten die beiden besten Schulnoten vergeben. 

nach oben