Studie: Die besten Finanz-Apps aus Kundensicht

Seite 2 / 2

Von den Sparkassen-Apps schneidet die umfangreichere, kostenpflichtige Multibanking-Version (S-Banking) im Nutzerurteil deutlich besser ab als die kostenlose Sparkassen-App (S-Finanzstatus). Trotz vergleichbarer Funktionalität werden die Banking-Apps von den eigenen Kunden sehr unterschiedlich bewertet.

Bei den Versicherern stechen die Axa-App und die Autounfall-App von Direct Line im Urteil der App-Nutzer besonders positiv hervor; vor allem die Funktion einer direkten formularbasierten Schadenaufnahme und Schadenmeldung noch am Unfallort kann überzeugen. Zurich, Provinzial und HUK punkten mit weiteren Notfallhilfen im Schadenfall.
Im Vergleich weisen die Apps der Banken höheres Kundeninteresse als die der Assekuranz auf. Ein Grund dafür liegt darin, dass den Kunden der unmittelbare Alltagsnutzen hier besonders deutlich wird.

Hintergrund: 1.000 App-Nutzer und Interessenten wurden im September 2010 zu ihren Nutzungspräferenzen und ihren speziellen Anforderungen an Finanz-Apps befragt. Zudem wurde die Akzeptanz von mehr als 20 bereits auf dem Markt befindlicher Finanz-Apps getestet.

Weitere Studieninformationen


Mehr zum Thema
Mobile Banking: Sicherheitsbedenken verhindern Durchbruch Baufinanzierung goes I-Phone