Quelle: Fotolia

Quelle: Fotolia

Studie: Die besten Pools aus Maklersicht

//
81 Prozent aller deutschen Finanz- und Versicherungsmakler in 2008 bereits mit zumindest einem Maklerpool zusammengearbeitet. Exklusivität ist dabei nicht die Regel. Im Schnitt haben Makler zu 2,7 Maklerpools eine aktive Geschäftsbeziehung und stehen darüber hinaus weiterhin direkt mit Versicherungsgesellschaften in Kontakt. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Maklerpools und Servicegesellschaften aus Maklersicht“ des Kölner Marktforschungsinstituts YouGovPsychonomics in Kooperation mit dem Beratungshaus C1 FinCon. >> Grafik vergrößern Demnach arbeitet lediglich jeder fünfte Makler mit Poolanbindung exklusiv mit einem Pool zusammen, knapp jeder Zweite (46 Prozent) dagegen mit mindestens drei Pools. 15 Prozent des gesamten Umsatzes deutscher Finanz- und Versicherungsmakler wird laut der Untersuchung aktuell über Maklerpools realisiert. Insbesondere bei größeren umsatzstarken Maklerbüros konnten sich die Pools bislang nicht etablieren. Aus Maklersicht gibt es große Unterschiede in der Qualität der einzelnen Maklerpools. Während es einige Pools schaffen, ihre Vertriebspartner durchgängig in allen untersuchten Leistungsbereichen von der Betreuung, über die IT-Anbindung bis zur Abrechnung zu begeistern, offenbaren diverse Maklerpools Schwächen, insbesondere in der Unterstützung der angebundenen Makler. Die besten Noten für… So schwankt die Gesamtnote einzelner Pools zwischen 77 (von 100 möglichen Indexpunkten) und 32 Indexpunkten. Eine gute Gesamtnote von über 60 Indexpunkte erreichen dabei (in alphabetischer Reihenfolge): Aruna, ASG AssecuranzService, Fonds Finanz, Fondskonzept, GermanBroker.net, Invers und Pma. Die genauen Benotungen gab YouGovPsychonomics nicht bekannt. >> Grafik vergrößern Sehr kritisch aber gleichzeitig von hoher Relevanz für die erfolgreiche Geschäftsbeziehung beurteilen Makler die Themen Unterstützung bei komplexen Deckungsanfragen und bei der Auseinandersetzung mit Versicherungsgesellschaften. Im Schnitt fühlt sich nur jeweils ein Viertel der Makler bei diesen Themen bei ihrem Maklerpool gut aufgehoben. Die Top 5 Gesellschaften (in alphabetischer Reihenfolge) beim Thema „Unterstützung bei komplexen Deckungsanfragen“ sind Apella, Aruna, Fonds Finanz, Midema und Pma. Bei der „Unterstützung bei der Auseinandersetzung mit dem Versicherer“ können vor allem Charta, Fonds Finanz, GermanBroker.net, Invers und Jung, DMS & Cie. bei ihren Maklern punkten. „Wenn Makler individuelle und flexible Lösungen für ihre Kunden suchen, haben die Mehrzahl der Pools bisher noch keine adäquaten Angebote und Prozesse. Dann bevorzugen Makler den direkten Kontakt zu Versicherern, der für sie dann  insbesondere Vorteile in der Transparenz und Lösungsorientierung hat“, so Studienleiter Axel Stempel. Pools von Finanzkrise betroffen Die aktuelle Finanzkrise werde laut Studie nicht an jedem Maklerpool spurlos vorüberziehen. Denn für etwa die Hälfte des Maklervermittlungsgeschäfts mit Fonds und Investmentprodukten wird über Maklerpools abgewickelt. Mögliche Nachfrageeinbrüche dieser Produkte können kaum durch die geringeren Umsatzanteile für Versicherungsprodukte, die in etwa bei 20 Prozent des gesamten Versicherungsgeschäfts liegen, kompensiert werden. Eine Konsolidierung des Maklerpool-Marktes wird daher bei weiterer Verschärfung der Finanzkrise nicht ausbleiben, so die Schlussfolgerung der Autoren.

Weitere Informationen zur Studie

Hintergrund: Die komplette 120-seitige Studie " Maklerpools und Servicegesellschaften aus Maklersicht" - inklusive Einzelanalysen aller untersuchten Maklerpools ist über YouGovPsychonomics bestellbar und kostet 2.300 Euro. 300 Versicherungs- und Finanzmakler wurden dazu befragt. Zu folgenden Maklerpools werden Einzelanalysen angeboten: 1:1 AssekuranzService, AmexPool, Apella, Aruna, ASG AssecuranzService, Askuma, BCA, Blau direkt, Charta Börse für Versicherungen, degenia Versicherungsdienst, Domcura, FinanzNet Holding, Fonds Finanz Maklerservice, Fondskonzept, GermanBroker.net, Invers, Jung, DMS & Cie., Maxpool, Midema, Netfonds, Pecupool, Pma, VFV und Wifo.

Mehr zum Thema
Sieben an einem Strang: Pools und Vertriebe bilden neuen Maklerplayer Bardo