Lesedauer: 1 Minute

Studie: Marken-Wert von Banken deutlich gefallen

Quelle: Fotolia
Quelle: Fotolia
Laut dem Marken-Ranking „BrandIndex“ konnten im Bereich der Banken Volks- und Raiffeisenbanken gegenüber der wie im Vorjahr erstplatzierten Direktbank ING-Diba deutlich aufholen. Der Ruf der ING-Diba hat im Vergleich zum Vorjahr zwar deutlich verloren, sie konnte ihren Spitzenplatz unter den Banken aber dennoch behaupten. Sie erzielte auf einer Skala zwischen -100 und 100 Punkten den Wert von 46,3.

Auf den weiteren Rängen folgen die Gewinner der Krise: „Die Volks-und Raiffeisenbanken, Sparkassen sowie Sparda-Banken konnten im Verlauf der Krise teilweise deutlich profitieren“, ziehen die Studienleiter Holger Geißler und Tim Oesterlau ein erstes Fazit. Genauere Angaben dazu, auch die größten Verlierer im Marken-Image der Kreditinstitute, will YouGov Psychonomics in den nächsten Tagen bekanntgeben.

Das Marken-Ranking 2009 basiert auf den Ergebnissen des „YouGov BrandIndex“, für den jährlich rund 250.000 Verbraucher befragt werden. Auf Basis einer täglichen Befragung von 1.000 Personen ermöglicht dieses forschungsbasierte Tool zur Markenführung tagesaktuelle Imageanalysen von über 500 Marken aus 20 Branchen.

Weitere Informationen zur Studie unter www.brandindex.de

Mehr zum Thema
Die Verkaufsschlager der Finanzberater: Carmignac und Immobilien waren gefragt
Finanzkrise sorgt für mehr Vorsorgebereitschaft
Sparkassen: Top-Image in Finanzkrise