Lesedauer: 1 Minute

Studie: Selbstständige wollen unabhängige Finanzberatung – von einem einzigen Berater

Quelle: Pixelio
Quelle: Pixelio
Selbstständige opfern viel Zeit für ihr eigenes Unternehmen. Deshalb kümmern sich laut einer Yougov-Umfrage 80 Prozent von Ihnen nur um die nötigsten Finanzangelegenheiten. Um möglichst viel Zeit einzusparen, möchten 68 Prozent der befragten Selbstständigen sowohl private als auch geschäftliche Versicherungen über einen Berater abschließen. 50 Prozent der Befragten möchten sogar alle Finanzgeschäfte – also Versicherungs- und Bankangelegenheiten – über einen einzigen Berater tätigen.

Bei der Beratung ist den Selbstständigen eine unparteiische Sichtweise wichtig. Deshalb bevorzugen 51 Prozent von ihnen unabhängige Finanzmakler. Nur 19 Prozent halten klassische Vertreter einer Bank oder Versicherung für geeignet.

Selbstständige sind für Versicherungen lukrative Kunden, da sie im Schnitt 11,2 Versicherungsprodukte kaufen – wesentlich mehr als andere Versicherte. Das liegt daran, dass sie neben privaten auch gewerbliche Policen abschließen.
Tipps der Redaktion
Foto: Versicherungen: Selbstständige sind doppelt interessant
Versicherungen: Selbstständige sind doppelt interessant
Foto: Zielgruppen-Beratung: Gründer und ihre Existenz
Zielgruppen-Beratung: Gründer und ihre Existenz
Foto: Selbständige vernachlässigen Altersvorsorge
Selbständige vernachlässigen Altersvorsorge
Mehr zum Thema