Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)

Studie: Sicherheit ja, Garantiezertifikate nein

//
Sicherheit ist für Privatanleger der wichtigste Aspekt bei der Geldanlage. Das bestätigt eine Umfrage, für die TNS Infratest im Auftrag der DZ Bank 1.030 Wertpapierbesitzer befragte. 64 Prozent der Teilnehmer stufen die Sicherheitskomponente als sehr wichtig ein. Es folgen Rendite und Verständlichkeit (jeweils 52 Prozent). Steuerliche Aspekte finden nur 30 Prozent der Befragten sehr wichtig.

„Die Anleger ziehen zu Recht eine Mischung aus Sicherheit und guter Rendite gegenüber einer womöglich nur kurzfristig greifenden Steueroptimierung vor“, so Peter Schirmbeck, der für die Zertifikate-Marke der DZ Bank, Akzent Invest, verantwortlich ist. Als passendes Produkt für diese Einstellung sieht er das Garantiezertifikat, das klar im Fokus der Akzent-Invest-Strategie steht.

Die Anleger sind allerdings noch nicht überzeugt: Zwar bezeichnen 40 Prozent der Befragten Garantiezertifikate als attraktiver oder ebenso attraktiv wie eine Direktbeteiligung in Aktien. Die Mehrheit (54 Prozent) hält sie aber für weniger attraktiv. Diese geringe Wertschätzung von Garantiezertifikaten erklärt Schirmbeck mit dem relativ geringen Kenntnisstand der deutschen Anleger beim Thema Zertifikate generell. 68 Prozent kennen Zertifikate nur dem Namen nach, 17 Prozent überhaupt nicht.

Mehr zum Thema
nach oben