Studie: Versicherer liegen bei bAV vorn

//
Für die Studie haben die Beiden 100 Personalverantwortliche in mittelständischen Betrieben mit 50 bis 500 Mitarbeitern befragt. Wichtigster Partner für den Mittelstand sind danach Versicherungsgesellschaften (78 Prozent, + 4 Prozentpunkte), gefolgt von Pensionskassen (48 Prozent, - 9 Prozentpunkte) und Versicherungsmaklern (45 Prozent, + 7 Prozentpunkte).

Pfefferminzia

Das schnellste Maklermagazin
>> Jetzt anmelden



Gleichzeitig sind die Anforderungen der Unternehmen an ihre bAV-Anbieter hoch. Fast alle befragten bAV-Verantwortlichen erwarten, dass Services und Produkte transparent und überprüfbar sind (98 Prozent sehr wichtig oder wichtig). Fast ebenso viele wünschen sich vom Anbieter einen festen Ansprechpartner für das eigene Unternehmen (95 Prozent).

Auch erwarten die Arbeitgeber, dass der bAV-Anbieter seine Mitarbeiter individuell berät (90 Prozent) und regelmäßig über den Status der Anwartschaft informiert (91 Prozent). Für die eigene Entlastung fordern 77 Prozent der Unternehmen, dass der Anbieter die Verwaltung der bAV komplett für sie abwickelt.

Sie wollen über Versicherungs- und Vertriebsthemen informiert werden? Melden Sie sich hier für unseren neuen Versicherungsnewsletter Pfefferminzia an.

Mehr zum Thema
Umfrage zur AltersvorsorgeGesetzliche Rente verliert in der Krise an Vertrauen Praxisnaher RatgeberWas Vermittler über Online-Marketing wissen müssen VersicherungsvertriebDiese Policen stehen jetzt auf der Kippe