LinkedIn Das Investment Instagram Das Investment Facebook Das Investment Xing Das Investment Twitter Das Investment
Suche
in Studien & UmfragenLesedauer: 6 Minuten

Immobilienmarkt Brexit treibt Investoren nach Deutschland

Der Brexit wird die Immobilienpreise 2017 hierzulande so stark anheizen wie nirgendwo sonst in Europa. Das geht aus der jährlichen „Emerging Trends in Real Estate“-Studie hervor, für die die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PWC und das Urban Land Institute (ULI) rund 800 Branchenmanager weltweit befragt haben.

Demnach liegen aus Investorensicht mittlerweile vier der fünf attraktivsten europäischen Immobilienstandorte in Deutschland – nämlich Berlin, Hamburg, Frankfurt und München. Dagegen stürzt das langjährige Immobilien-Mekka London auf Platz 27 unter 30 untersuchten europäischen Städten ab.

„Mit dem bevorstehenden Austritt Großbritanniens aus der EU beginnt eine neue Zeitrechnung auf dem europäischen Immobilienmarkt“, sagt Susanne Eickermann-Riepe, Partnerin und German Real Estate Leader bei PWC.

„Alles spricht dafür, dass Deutschland als die wirtschaftlich stabilste große Volkswirtschaft im Euroraum davon in besonderem Maße profitieren wird. Wir beobachten momentan sogar, dass Investorengelder, die eigentlich für den britischen Markt eingeworben wurden, stattdessen nun in deutsche Städte fließen.“

Tipps der Redaktion
78 Prozent in 5 MonatenSo stark brachen Immobilienpreise in London ein
Zustimmung einzelner EU-Mitgliedstaaten „nicht vorgesehen”Bundestag wird nicht über Brexit-Vertrag abstimmen
Foto: Hausinvest-Fondsmanager über Probleme und Chancen offener Immobilienfonds
„In diesen Segmenten werden wir bald lukrative Transaktionen vermelden“Hausinvest-Fondsmanager über Probleme und Chancen offener Immobilienfonds