Graham French

Graham French

Stühlerücken bei M&G

//
Die englische Fondsgesellschaft M&G baut um. Und das Online-Portal „Citywire“ erklärt, was passiert: Starfondsmanager Graham French tauscht die Rollen mit seinem bisherigen Stellvertreter Randeep Somel. Er übergibt damit die Verantwortung für den 1,5 Milliarden Euro schweren M&G Managed Growth Fund (in Deutschland nicht zum Vertrieb zugelassen, ISIN: GB0031960700), der in den vergangenen drei Jahren über 30 Prozentpunkte hinter dem Vergleichsindex MSCI World zurückblieb.

Somel kam 2005 als Assistent im globalen Aktienteam zu M&G. Nach mehreren Stationen übernahm er im April 2012 die stellvertretende Leitung des M&G Managed Growth Funds. Durch seinen Rollentausch mit French kann dieser sich fortan besser auf den schwächelnden 5,7 Milliarden-Euro-Fonds Global Basics (WKN: 797735) konzentrieren, der in den vergangenen drei Jahren ebenfalls deutlich hinter dem MSCI World liegt.

Unterdessen verlässt Alex Odd, bisher Manager des M&G Dividend Fund (WKN: GB0031286080) das Unternehmen. Phil Cliff, der gleichzeitig den M&G Pan European Dividend Fund (WKN: A0Q347) verantwortet, wird übernehmen. Cliff nutzt einen ähnlichen Management-Ansatz wie Stuart Rhodes, Manager des M&G Global Dividend Fund (WKN: A0Q349), der hauptsächlich auf nachhaltiges und stetiges Dividendenwachstum aus ist. Mit diesem Ansatz schlug er den FTSE 350 Higher Yield TR Index innerhalb der vergangenen drei Jahre um 2,4 Prozent.

Mehr zum Thema
M&G Global Growth: Auf der Suche nach Einzigartigkeit M&G Global Basics: Wie Graham French seinen Erfolgsfonds wieder flott machen möchte M&Gs Jim Leaviss orakelt: „Es könnte wieder passieren“