Lesedauer: 1 Minute

Stuttgarter sichert Vermittler ab

Wenn ein Vermittler in seiner Kundenberatung die Stuttgarter empfiehlt und deshalb wegen einer falschen Versichererauswahl zur Zahlung von Schadenersatz verurteilt wird, stellt ihn die Stuttgarter von diesen Ersatzansprüchen frei, erklärte das Unternehmen in einer Mitteilung. Damit reagiert die Gesellschaft auf die im Zuge der stärkeren Finanzmarktregulierung gestiegene Haftbarkeit der freien Vermittler.

„Die Auswahl des richtigen Versicherers nach objektiven Kriterien ist die entscheidende Tätigkeit des Vermittlers“, so die Stuttgarter. Schließlich sei der Makler gesetzlich verpflichtet, seinem Rat eine hinreichende Anzahl von Versicherern zugrunde zu legen.
Mehr zum Thema
Aus persönlichen GründenHaftpflichtkasse verliert Vorstandsmitglied
Clubhouse-Talk mit Franklin TempletonZwischen Sozialismus und Elend – Die Bundestagswahl und Altersvorsorge
Fehlzeiten-ReportAOK warnt vor psychischen Folgen der Corona-Pandemie