Swiss Life, Basler, Helvetia

Aus für Helvetia Riester-Rente

//

Mit Beginn des kommenden Jahres können Kunden der Helvetia keine Neuverträge mehr für die Riester-Rente „Helvetia Clevesto Double-Invest“ abschließen. Laut dem Onlineportal Procontra nimmt der Versicherer das Produkt aus dem Vertrieb.

Grund dafür sollen schlechte Verkaufszahlen für den Riester-Tarif sein, welche die Kosten für den Verwaltungsaufwand nicht rechtfertigen. Zudem schmälere die Garantiezinssenkung den Fondsanteil der fondsgebundenen Riester-Rente so stark, dass das Produkt nicht mehr als fondsgebundene Police angeboten werden könnte.

Mehr zum Thema
Kontroverser TV-BeitragKritik an intransparenten Anlagen für die Altersvorsorge Nachhaltigkeit in der LebensversicherungInfinma gründet Branchen-Initiative für Versicherer und Vermittler ZinszusatzreserveWas die Niedrigzinsen für Versicherer bedeuten