Swiss Life verbessert Unfallversicherung

//
Neu ist auch der Wegfall des sogenannten Mitwirkungsanteils im Tarif Primus Plus. Führt eine bestehende Krankheit zur Invalidität, verringert das den Anspruch auf das Unfallgeld nicht. Dieses Update gibt es ohne Prämienaufschlag und auch für Bestandskunden.

Zusätzlich hat der Versicherer die Bergungskosten auf bis zu 200.000 Euro, die versicherten Kosten für kosmetische OPs inklusive Zahnersatz auf bis zu 50.000 Euro heraufgesetzt. Neu ist unter anderem auch das Schmerzensgeld bei Knochenbrüchen von maximal 200 Euro.

Mit dem Zusatzbaustein „Easy-Care“ können Versicherte Assistance-Leistungen einschließen. Nach einem Unfall bekommen Kunden dann Hilfe beim Hausputz, Einkauf, bei Behördengängen oder der Versorgung von Haustieren.

Mehr zum Thema
Schaden-Kosten-QuotenDas sind die profitabelsten großen Kfz-Versicherer BU-VersicherungVersicherer muss Zahlungsstopp gut begründen Um 2,5 ProzentPKV-Zusatzgeschäft gewachsen