Swisscanto: Neue Anlagevariante für Aktienfonds

//
Wer Fonds mag, deren Wertentwicklung und Anteilspreise in Euro angegeben werden, kann sich ab sofort bei drei weiteren Swisscanto-Fonds bedienen. Das Portfolio des Swisscanto Equity Fonds International besteht aus weltweiten Aktien. Die Manager der zwei Sektorenfonds Swisscanto Equity Selection North America und Equity Small&Mid Caps Japan setzen auf den nordamerikanischen und den japanischen Markt. Alle drei Fonds sind sowohl für private, als auch für institutionelle Anleger erhältlich. Das ist neu: Die Anlagewährung der drei Swisscanto-Fonds, war bisher identisch mit ihrer Rechnungswährung; in der die Fondsmanager ihre Anlagen tätigen. Im Falle des Swisscanto Selection International wurden die Anteilspreise in Schweizer Franken angegeben, während der Swisscanto Selection North America in US-Dollar notierte und der Swisscanto Small-Mid Caps Japan in japanischen Yen. Wollten die europäischen Anleger bisher Anteile an diesen drei Fonds erwerben, mussten ihre depotführenden Stellen die Anteilspreise von Franken-, Dollar-, oder Yen-Tranchen in einen Euro-Betrag umrechnen. Bei den neuen Euro-Tranchen übernimmt Swisscanto nun börsentäglich diese Aufgabe. Nachteil: Der Wechselkurs kann sich ständig ändern. Steigen die Aktienkurse der ausländischen Unternehmen, und fällt allerdings die jeweilige Währung, kann diese Entwicklung Performance kosten. Bei der Bewertung der Wertentwicklung solcher Aktien sollte man nicht nur den Kursverlauf in Euro im Auge haben, sondern auch den Wechselkurs beziehungsweise den Kursverlauf in der "Heimatwährung" des Wertpapiers. Vorteil: Idealerweise kann die Währungsverschiebung auch einen Zusatzertrag liefern, nämlich dann, wenn die Fremdwährung gegenüber dem Euro an Wert gewinnt.

Mehr zum Thema
Swisscanto erweitert deutsches Vertriebsteam Swisscanto mit zwei neuen Fonds Swisscanto: Swoboda übernimmt Nachhaltigkeits-Research