Ulrich Harmssen

Ulrich Harmssen

Täglicher Marktkommentar

„Am Rohölmarkt wird diese Nachricht kaum ernst genommen“

//

Nach den kräftigen Aufwärtsbewegungen der letzten Tage geht es heute etwas uneinheitlich an den Euroopäischen Aktienbörsen zu. Aktuell (14:49 Uhr) steht der Dax leicht im Minus, FTSE 100 und CAC 40 notieren im Plus.

Ebenso uneinheitlich sind aktuell die Kursentwicklungen am Markt für deutsche Staatsanleihen: kurze Laufzeiten bis 1 Jahr steigen heute im Kurs, während die Kurse bei längeren Laufzeiten fallen... 

Heute kündigte der russische Energieminister Nowak an, Russland, Saudi-Arabien, Katar und Venezuela wollten ihre Öl-Produktion nicht weiter ausbauen. Die Förderung solle auf dem Niveau vom Januar 2016 eingefroren werden. Allerdings sei dafür Voraussetzung, dass sich andere Öl-Förderländer dieser Regelung anschließen würden.

Am Rohölmarkt wird diese Nachricht kaum ernst genommen; der Preis pro Barrel (Brent Crude) fällt aktuell um 0,36 Prozent auf 33,27 US-Dollar.

China stemmt sich gegen die schwächelnde Konjunktur

Unterdessen stemmt sich China mit Maßnahmen gegen die schwächelnde Konjunktur: Die staatliche Planungs- und Reformkommission (NDRC) teilte mit, in einer ersten Finanzierungsrunde für dieses Jahr lokale Infrastrukturprojekte mit umgerechnet knapp 55 Milliarden Euro unterstützen zu wollen.  Zugleich kündigte die chinesische Notenbank an, dafür zu sorgen, dass Darlehen an Firmen mit hoher Schuldenquote drastisch reduziert werden sollen, betont aber zugleich, man verfüge ansonsten aber über genügend Werkzeuge, um angemessene Liquidität für gesunde Unternehmen bereitzustellen. 

Den im Ausland tätigen chinesischen Firmen wird „auferlegt“, mehr Investitionen im Ausland durchzuführen. Bereits im vergangenen Jahr fanden Investitionen in Euroopa in Höhe von ca. 20 Milliarden Euro statt – vornehmlich in Deutschland, Frankreich und Großbritannien. Die Summe der Investitionen soll innerhalb der kommenden 5 Jahre auf 200 Milliarden Euro steigen…

Mehr zum Thema
Täglicher MarktkommentarÖlpreis: Schlechte Nachrichten für Europa Täglicher MarktkommentarGold und deutsche Bundesanleihen sind heiß begehrt Täglicher Marktkommentar„Es geht wieder aufwärts“