Gemischtes Team Foto: Talanx AG

Diversität und Inklusion

Talanx rollt konzernweit neue Strategie aus

Die Talanx-Gruppe erhält eine Managerin für Diversität und Inklusion, also dem Aufbau einer vielfältigen und diskriminierungsfreien Unternehmenskultur: Raha Anssari verantwortet diesen Themen ab März bei dem Versicherungskonzern, zu dem unter anderem der Privat- und Gewerbeversicherer HDI zählt.

Die Talanx folge damit dem Ergebnis zahlreicher Studien, denen zufolge bunt zusammengestellte Unternehmen und Teams erfolgreicher arbeiten als sehr einheitliche. Der von der Talanx mitunterzeichneten Charta der Vielfalt zufolge soll ein „Arbeitsumfeld frei von Vorurteilen“ geschaffen werden.

Unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität müssten alle Mitarbeiter Wertschätzung erfahren. Das solle die auf ethisches Management spezialisierte Betriebswirtin Anssari in die Praxis umsetzen.

Seit 2013 bei der Talanx

Die 36-Jährige ist im Iran geboren und kam als politischer Flüchtling mit ihrer Familie nach Deutschland, wo sie aufgewachsen ist. Sie arbeitet seit 2013 für die Talanx und ist seit 2016 in Strategie-Funktionen tätig. Zuletzt verantwortete sie die Themen Agilität und Diversity beim HDI Deutschland.

In ihrer neuen Funktion berichtet sie direkt an Talanx-Vorstand Christopher Lohmann, der für den Geschäftsbereich Privat- und Firmenversicherung in Deutschland zuständig ist. Außerdem verantwortet die Ressorts IT und Diversity & Inclusion der Firmengruppe mit Sitz in Hannover.

Mehr zum Thema
VertriebskooperationJDC bringt Mediolanum-Policen auf deutschen Markt Nord- und WestdeutschlandAon erweitert sein Vertriebs-Team Terrorismus und Politische GewaltChubb mit neuem Spartenleiter in Deutschland