Targo bringt Existenzschutzversicherung

Je nach Alter und Beruf sind die Kosten für eine BU für viele Menschen zu hoch. Einige Berufsgruppen sind außerdem ganz von diesem Versicherungsschutz ausgeschlossen. Der Existenzschutz der Targo Versicherungen unterscheidet  nicht nach Berufsgruppen, Geschlecht oder Raucherstatus. Bis zu einer Monatsrente von 1.500 Euro gibt es außerdem nur eine vereinfachte Gesundheitsprüfung. Damit will die Targo die Hürden für den Abschluss der Versicherung niedrig halten.

Kunden erhalten bei dem Produkt Geld, wenn sie von einer schweren Krankheit betroffen sind, sie pflegebedürftig werden oder eine Grundfähigkeit verlieren wie etwa Sehen, Hören oder Arme bewegen.

Mehr zum Thema
Garantie trotz ZinstiefStuttgarter Leben stellt Riester-Vertrieb ein BranchenumfrageVersicherungsmakler wollen digital aufsteigen Shiva MeyerArag Kranken mit neuer Vorständin