Martin Fechtner leitete das Fondsteam bei der Rating-Agentur Scope. | © Scope

Teamchef

Personalwechsel bei Scope

Die Berliner Rating-Agentur Scope hat einen neuen Chef für das hauseigene Fondsteam. Jan Obländer hat die Aufgabe Anfang 2020 übernommen. Er kommt von Quoniam Asset Management. Dort war er fünf Jahre unter anderem Produktspezialist und Teammanager für Produktkommunikation. Vor Quoniam war er fünf Jahre bei der Bayerischen Versorgungskammer tätig, unter anderem im Aktienmanagement und auch als stellvertretender Leiter für Anleihen.

Obländers Vorgänger, Martin Fechtner, hat nach anderthalb Jahren die Teamleitung abgegeben und sich als Aktienanalyst selbstständig gemacht. In dieser Funktion arbeitet er aber weiter fest für Scope und liefert Analysematerial.

Neben dem Teamchef sind zwei weitere Spezialisten zu Scope gekommen. Manqing Sun arbeitet als Investmentanalystin und Runchao Li als Finanzmathematiker. Sun kommt von Allianz Global Investors und hatte sich dort mit der Fondsmanagerauswahl befasst. Und Li wechselte direkt vom King's College in London.

nach oben